Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen
-

Und der Gewinner ist…

Die Preisträger des Mathematikfilmfestivals 2020 sind gefunden!

Am 29. April 2021 wurden die Gewinner des MatKult-Mathematikfilmfestivals gekürt. Herzlichen Dank an alle Schulen aus Schleswig-Holstein und Süddänemark, die an diesem von Interreg finanzierten Projekt teilgenommen haben!

Das Thema des diesjährigen Filmfestivals lautete

In welchen Bereichen kann uns die Geometrie im Alltag schlauer machen? und die Bewertungskriterien waren Vermittlung von mathematischem Wissen mit Bezug auf den Alltag und Originalität des Films.

Die Jury, bestehend aus sechs Personen, die an unterschiedlichen Stellen für MatKult arbeiten, wartete schon sehr gespannt und war gleich begeistert von allen drei Filmen. Auch nachdem die Filme mit Untertiteln versehen wurden, damit sich jeder einen guten Eindruck verschaffen konnte, war es eine schwierige Entscheidung einen Siegerfilm auszuwählen.

Film 1: Daniela und Quentin auf Reisen

Film 1 behandelt eine Urlaubsreise im Land der Geometrie.

Liebevoll aus Papier und Pappe gestaltete Figuren bewegen sich an Stäben durch eine Welt, die von geometrischen Formen belebt wird.

Die Hauptpersonen, Daniela Dreieck und Quentin Quadrat, genannt ”Die Unzertrennlichen”, sind ansonsten aber ein ganz normales Paar, das sich gern hat und auch mal streitet, wo die nächste Urlaubsreise hingehen soll.

Am Beispiel von quaderförmigen Mülltonnen, zylinderförmigen Häusern und dreieckigen Tallandschaften werden vielfältige geometrische Berechnungen nachvollzogen, deren Ergebnisse im Alltag hilfreich sein können.

Eingereicht vom Katharineum zu Lübeck (Schleswig-Holstein)

[Das obige Video ist abgekürzt.]

Film 2: Einweihungsparty

Der Film 2 heißt Einweihungsparty und handelt von zwei Mädchen, die in ein Zimmer einziehen.

Hierbei nutzen sie die Mathematik, um alle praktischen Arbeiten rundum den Einzug und die Organisation einer Einweihungsparty zu erledigen.

Sie messen verschiedene Möbelstücke aus, um zu sehen, ob sie durch die Tür passen und wo Platz ist, um sie aufzustellen.

Zur Party wird Saft gemischt und Kuchen gebacken, wofür ebenfalls eingekauft werden muss. Zum Schluss wird der Kuchen so geteilt, dass für jeden Gast ein Stück dabei ist.

Eingereicht von der Nørreskov-Skolen Sønderborg (Syddanmark)

Film 3: [Mathe] Satz des Pythagoras

In Film 3 wird dargestellt, wie man den Satz des Pythagoras nutzen kann, um eine zunächst unmöglich erscheinende Aufgabe systematisch anzugehen und zu lösen.

Mit Hilfe verschiedener Stilmittel und auch unter Verwendung der englischen Sprache wird eine unterhaltsame Story erzählt.

Ein langer Stock wird gewünscht, findet sich an, passt scheinbar aber nicht durch die Tür und dann doch.

Ein bißchen fragt man sich, was der Sinn ist, aber genauso ist es doch mit der Mathematik – man sieht sie nicht, aber ohne die Verwendung ihrer Gesetzmäßigkeiten wäre das Leben um vieles komplizierter. Die Vermittlung dieser Erkenntnis gelingt in sehr treffender und auf den Punkt gebrachter Weise.

Eingereicht von der Christian-Timm-Schule Rendsburg (Schleswig-Holstein)

Und der Gewinner ist:

Film 3!

Herzlichen Glückwunsch an 9.b von Christian-Timm-Schule Rendsburg.

Die Wahl ist uns sehr schwer gefallen. Letztendlich mussten wir aber eine Entscheidung treffen.

Am Preisträgerfilm hat uns besonders gefallen, dass er kurz&knapp sowie professionell&originell das Thema trifft und darüber hinaus aber auch hintergründig die Schwierigkeit zeigt, abstrakte Mathematik und konkrete Anwendungen zu verbinden. Fachworte werden korrekt benutzt, um einen über alle Grenzen hinweg bekannten Mathematik-Klassiker in seiner Alltagsrelevanz zu illustrieren.

Wir danken allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrern für ihre Mitarbeit und verweisen schon heute auf unsere nächste Runde zum Thema:

 Mathematik in Ihrem Alltag

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.